Peat Mail Art
Als ich Freunden oder Sammlern einige Stücke aus meinem aus den 80er Jahren stammenden, für Installationen benötigten Vorrat an Torfziegeln, als nicht nur, wie ich finde, schönes, sondern inzwischen auch wertvoll gewordenes Geschenk postalisch übersenden wollte, scheiterte dieses Vorhaben leider:

Die Möglichkeit, mit Banderole versehene Torfziegel zu versenden, ist, im Gegensatz zum Jahre 1989, als dies problemlos war, mittlerweile sehr viel schwieriger: Wegen der allgegenwärtigen Terrorismusgefahr dürfen keine „Substanzen“ mehr versendet werden, wobei dem Einwand, dass doch alle materiellen Gegenstände dieser Erde aus Substanzen bestünden, nur entgegengesetzt wurde, ich hätte das Paket einzupacken.

Gut, also, wenn die „Substanzen“ in Packpapier verpackt sind, besteht auch keine Terrorgefahr mit den verpackt gesendeten „Substanzen“ mehr. (Wenn ich dich nicht sehe, existierst du nicht!?)

Mein Hinweis auf die Unlogik dieser Logik regte die Postbeamtin zu einem neuen Konzept und neuer Strategie an: das Versenden von brennbaren Materialien sei nicht erlaubt. Also „brennbar“, nicht „leicht entzündlich“ oder „feuergefährlich“, versuchte ich zu differenzieren. Dann dürfte ich auch keine Schriftstücke, Bücher und vieles andere mehr versenden, denn das alles ist ja auch „brennbar“.

So kann man nun sagen, dass durch das Einwickeln des Torfs in Packpapier zwar die Terrorgefahr gebannt ist, dass aber das Mehr an brennbarem Material das Päckchen zu einem quasi noch „brennbareren“ Versandstück macht, das von der Deutschen Post also erst recht nicht mehr befördert werden dürfe ... - ?

 


< zurück

< 2010
Torfpost

2010 >
Alle Lust will Ewigkeit / Nach dem Kuss

< 2010
Alle Lust will Ewigkeit / Vor dem Kuss

2010 >
Exkurs - Variierende Wirkung

< 2010
Varikat®

2009 >
Studien mit Fragmenten aus Tafeln der Rosenkreuzer

< 2009
Verborgene Gesichter in Tafeln der Rosenkreuzer

2009 >
Neue Bilder

< 2009
Studien zu den Tagebüchern der Elisabeth von Österreich

2008 >
Alte Freunde - Neue Freunde

< 2008
Charakterköpfe

2008/09 >
Studien zu einer zeitgenössischen Mythologie-
reflexion

< 2008
Glasentwürfe

2008 >
Gekrönt

< 2008

2008 >
ParaSCHUHtisten

< 2008/10
Socky Mountains

2008 >
Wolfram von Eschenbach

< 2007
Passion auf Holz

2007 >
Tor

< 2007
Hüter der Schwelle

2006 >
Parzival

< 2006
Passion auf Papier

2005/07 >
Kombattanten

< 2005-07
Et in Arcadia ego

2005 >
Glasentwürfe

< 2005
„Ad ActA?“

2004/07 >
Nuntiatio

< 2004-06
Nicht allein

2004 >
Nicht Allein

< 2002-06
Glas daheim

2002 >
Kabinettscheiben

< 2001-03
Narrative Kompositionen / Elektrischbuch (interaktive CD)

2000 >
Andächtige Momente für die Kühlschranktür

< 2000
Das Jüngste Gericht auf dem Wäscheständer

2000 >
Krieger daheim

< 2000
Schlachtenspiele

2000-01 >
Schlachtenbilder - mittelgroße Gefechte

< 2000-01
Schlachtenbilder - kleine Scharmützel

1999 >
Schaffenskrise

< 1999-2000
TuscheFiguren mit Öl

1999-2001 >
TuscheFiguren mit Öl

< 1998-99
Bilder

1998-99 >
Bilder

< 1997
Bilder

1997 >
Kistliche Überlagerung

Werklauf